Ernsthaftes Feedback: 2 OP 4 U?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ernsthaftes Feedback: 2 OP 4 U?

      Feedback... eine längst vergessene Kunst. Da rpt man monatelang ohne etwas zu ahnen und bekommt dann am Ende von mehreren Seiten die Quittung, dass all die IC und OOC - Probleme, die man mit dem eigenen RP, der Gilde oder wasauchimmer hatte, alle auf einem Charkonzept meinerseits beruhen zu scheinen. Zur Erinnerung: Ich habe hier auch einen Feedback-Thread im Forum, in dem man sowas durchaus mal hinterlassen hätte können. Ich bin auch ein Mensch, mit dem man reden kann und der auch konstruktive Kritik hinnehmen kann ohne gleich wem den Kopf abzureißen.
      Aber man zieht offenbar still schwelenden Hass einem direkten Gespräch vor.

      Nun bin ich an einem Punkt angelangt, an dem ich kurz davor bin einen auf G.R.R. Martin zu machen und einen meiner Hauptcharaktere sterben zu lassen. Allerdings wäre das so für sich genommen keine Lösung des Problems.

      Worum genau es geht?

      Um einen meiner Charaktere, Kristania von Rautenberg.

      Mittlerweile wurde mir von mehreren Seiten (über Ecken und Umwege, da sich viele zu fein sind den Mund aufzumachen) zugetragen, dass viele sie für "zu OP", "zu Powerplay" und "Unantastbar" halten. Und ich frage mich, woher diese Meinung kommt. Ich weiß es, ehrlich gesagt, nicht.
      Ich habe überlegt, ein Rename-Token zu kaufen und den Char IC sterben zu lassen. Aber ohne weitere Erläuterung würden das gewisse Leute vermutlich nur als "Schuldeingeständnis" sehen, statt als Versuch, es der Community recht zu machen. Oder womöglich gar als Akt der Selbstdarstellung.
      Sie einfach weiter zu spielen ist auch keine Lösung, da es an der Situation nichts ändert, außer dass ich nun immer den nagenden Gedanken im Hinterkopf trage, dass die halbe Community mich nicht ausstehen kann dafür, dass ich sie spiele.

      Ich bin, kurz gesagt, ratlos. Daher bleibt mir nur eine Möglichkeit: Die bitte an EUCH, mir zu sagen, wie man die Situation lösen kann.

      Ich habe mir mehrere Vorwürfe angehört und versuche nun, sie aus meiner Sicht zu erläutern.

      1. "Kristania ist eine offen lebende Hexe und Ketzerin"
      Ist sie, zu einem gewissen Grad. Und ich sehe nicht, was das Problem daran ist. Der Lore nach erhalten Ketzer 3 Warnungen der Elion-Kirche, bevor sich die Kirche entgültig von einem abwendet. IC ist dies bei Kristania bereits geschehen: Sie kann und darf nicht in das Kapellenviertel, geschweige denn in die Abtei, was ein großer Nachteil für sie ist da sie sich Bücher oder Wissen aus der Akademie z.B. über Umwege besorgen muss und sich nicht einfach frei in der Stadt bewegen kann. Sie erhält keine Unterstützung durch die Kirche und kann auch kein Amt bekleiden (obwohl sie nach Geburtsrecht theoretisch noch adlig wäre). Sie macht auch keinen großen Hehl daraus und nimmt den Hass und die Verachtung der Leute auf sich. Ihr Rücken ist zudem gezeichnet von Narben, von Versuchen diverser Leute (in ihrer Backstory) die versucht haben ihr die Ketzerei "auszutreiben". Doch so etwas wie eine öffentliche Hexenjagd, Ketzerverbrennung oder ähnliches ist mir bisher nicht im Spiel untergekommen, abgesehen von Hexe Marie, aber deren Macht steht auch auf einem völlig anderen Blatt. Blasphemie ist zwar ein Gesetzesverstoß, aber Kristania vermeidet es rigoros, offen ketzerische Aussagen zu tätigen oder blasphemisches Gedankengut zu verbreiten. Sie hält, wie viele Reisende aus Valencia oder durchreisende Elfen auch, zum Thema Elion einfach die Klappe und lebt zurückgezogen für sich.
      Was ihre Zauberei angeht: Dies hat sie NIEMALS öffentlich getan. Ihre Magie wob sie bisher IMMER in verschlossenen Räumen, unter Leuten die sie kennt. Wenn jemand sowas gelesen hat, so kann das dank der Say-Reichweite nur durch Wände hindurch geschehen sein und ist damit eine Meta-Information.

      2. "Kristania ist eine Mörderin und kann ungestraft tun, was sie will"
      Sie ist, soweit IC bespielt, an 2 Toden schuldig: Die "Rote Anna" (eine Straßenhure) und "Medicus Milano" (ein BDO-Pendant zu Dr. Mengele), beides NPCs, beides Teil eines größeren Plots. Beides Mordfälle, die als Event von der damals bespielten Wache (4te Garnison Delphad) untersucht wurden. Dabei war sie keineswegs unantastbar, ich habe ausreichend Hinweise und Beweise gestreut um sie den Ermittlern an die Hand zu geben. Durch IC-Gegebenheiten hatte sie jedoch (ausgespielt!) Zeit und Gelegenheit, die belastensten Beweise zu beseitigen. Der Fall wurde, soweit bekannt, zu den Akten gelegt da es sich bei den Opfern nach letztlicher Erkenntnis der Wache wohl nicht um Bürger handelte, um die es wirklich schade wäre... zeitgleich war auch der Dreiecksplot im Gange und man hat daraufhin Ressourcen eher darauf verteilt. Und da sie sich dabei überaus nützlich gemacht hat wurden die Ermittlungen gegen sie wohl eingestellt.
      Dass sie "davongekommen" ist, beruht also auf reinen IC-Begebenheiten. Es hätte genausogut passieren können, dass sie erwischt worden wäre und ich war durchaus bereit, sie dafür sterben zu lassen. Dass sie nun genug Zeit hatte, alle Beweise zu beseitigen und es schwer wird ihr jetzt noch was nachzuweisen, sollte klar sein. Sie ist keinesfalls "unantastbar". Die Möglichkeiten waren zahlreich vorhanden, wurden nicht genutzt oder übersehen. Dafür kann ich nichts.

      3. "Kristania ist viel zu mächtig"
      Ist sie das? Ihre Magie ist allenfalls so mächtig wie die der "Standard-Engine-Schwarzmagierin". Im Zweikampf setzt sie Schattenpfeile, -geschosse und Telekinese ein. Kleinere "Cantrips" beherrscht sie auch, wie Levitation kleiner Gegenstände (kann in Tarif jedes Kind).
      Der einzige Zusatz ist ihre "Blutmagie", die jedoch allein ein Plot-Device darstellt. Was genau die Fähigkeit macht: Wenn sie das Blut ihres Opfers hat und das Opfer sich nicht wehren kann, kann sie in dessen Erinnerungen eindringen, sie lesen und manipulieren.
      Wiederhole. Wenn sie das Blut hat. Und das Opfer WEHRLOS ist. Sie kann es auch bei wehrhaften versuchen, kann aber nicht verhindern dass ihr dann jemand eins auf den Deckel gibt. Es verschafft ihr keinen eklatanten Vorteil im direkten Kampf. Und ich würde es auch nie einsetzen um mir einen Vorteil zu verschaffen oder wenn das Gegenüber es nicht will.
      Darüber hinaus hat Kristania auch einige Schwächen: Zum einen ihren leicht schwachsinnigen Bruder, für den sie alles tun würde, ein guter Ansatzpunkt um sie zu schwächen oder zu erpressen. Zum anderen ist sie als Albino extrem lichtempfindlich, produziert ja so gut wie kein Melanin. Es fällt leicht sie zu blenden und in direktem Sonnenlicht wendet sie einen großteil ihrer Magie darauf auf, nicht an Sonnenbrand einzugehen, weswegen sie im Licht fast machtlos ist.

      4. "Kristania ist eine Nekromantin"
      Sie hat, im Zuge des Dreiecks-Plots, ein Nekromantiebuch erhalten, um die Fähigkeiten der "Wandlerin", des NSC-Antagonisten, zu studieren und aufzuspüren. Das Buch wurde ihr ausgehändigt, damit sie ein Wesen beleben und steuern kann. Ihre Fähigkeiten bis zum Ende des Plots gingen allerdings nie über kleine untote Nagetiere hinaus und ich habe seither keine nekromantischen Fähigkeiten mehr ingame eingesetzt, gerade weil es zu mächtig wäre.
      Momentan kann sie eine untote Ratte beschwören. Oh wow. Mächtig. Verbrennt sie.

      5. "Kristania ist unantastbar!"
      Japp. Wenn mans nicht versucht, schafft mans auch nicht. Ernsthaft. Es hat bisher niemand etwas versucht, irgendetwas gegen sie zu unternehmen, weder in direkter Auseinandersetzung (wo sie durchaus einstecken und verlieren kann. Sie ist keine Kämpferin! Viel mehr eine manipulative Strippenzieherin!) noch auf sonstiger Ebene. Sie musste ja noch nichtmal einen einzigen Angrifszauber gegen irgendwen einsetzen.
      Sie erhielt einmal Besuch von einer Adligen mit der Warnung, ihre Magie nicht gegen das Volk einzusetzen, das war alles.
      Und das tut sie auch nicht. Das ist überhaupt der Grund, warum sie von Guerra Unterstützung erhält. Sie nutzt ihre Magie und ihre Fähigkeiten zum Wohl des Reiches. Um Soldaten zu beschützen. Um die Wache in Magie-Dingen zu beraten.

      Viele sehen scheinbar nicht, dass alles, was Kristania im Augenblick ausmacht, durch RP erarbeitet wurde und IC entstanden ist, großteils nicht auf meinem Mist gewachsen sondern aus Notwendigkeit oder Wohlwollen anderer.
      Ursprünglich war sie als Plot-Char geplant, der am Ende des Plots draufgehen sollte. Aber wie so oft kommt alles anders als geplant, und anstatt sie zu töten, entschloss Scrula sich sie unter ihre Fittiche zu nehmen (a.k.a. "Don't use your powers for evil, use them for the greater good!") und seither wird sie von dieser in die rechtschaffende Richtung gelenkt.
      Ich hab mir auch so manch anderes anhören müssen, was für mich einfach nicht nachvollziehbar ist, oder auf einer Annahme beruht wie BDO funktioniert, die mir einfach nicht schlüssig ist.
      Kristania war bisher äußerst vorsichtig was ihre Magie betrifft und hat sie offen nur da eingesetzt, wo es dem Reich diente. Alles andre geschah im stillen Kämmerlein, wo man es höchstens aus Meta-Sicht hätte mitlesen können, weswegen ich die Aufregung nicht ganz nachvollziehen kann, zumal es mehrere ähnliche Konzepte gibt über die sich scheinbar niemand aufregt.

      Aber offenbar wird dieser einzelne Charakter als Anlass genommen, mir und auch meinen Gilden-Mitgliedern das RP madig zu machen, uns zu meiden, ja sogar OOC gegen uns zu wettern was das Zeug hält.

      Und ich möchte diese ganze Zwisterei beenden. Ich möchte aufhören, GEGEN andere Leute rpen zu müssen. Ich möchte wieder MITEINANDER rpen.

      Ich will, wie Mitti so schön formulierte "Einfach wieder zurück in mein normales RP". Ohne Hintergedanken haben zu müssen, dass die halbe Com meinen Spielstil verachtet und mich daher hinter meinem Rücken mobbt (das muss nich wirklich so sein, aber mir kommt es allmählich so vor).
      Daher meine Frage an Euch: Was kann ich tun, um das zu klären?

      Hat meine ausführliche Erläuterung von Kristanias Konzept geholfen, sie zu verstehen und Vorbehalte auszuräumen?

      Habt ihr irgendwelche Ideen wie ich das ganze auflösen kann ohne dass irgendwer Bauchschmerzen bekommt?
      Soll ich

      A) Kristania IC sterben lassen und ein Rename-Ticket kaufen?
      B) Auf eine scheinbar weit verbreitete Meinung scheißen und nur noch mit "meinen Leuten" rpn?
      C) Mir einen Disclaimer über den Kopf hängen dass ich keinesfalls "Power RP" betreibe weil ich durch RP erlangtes nicht mit dem großen OOC-Radierer entferne?
      D) In Zukunft nur noch Magielose Bauernmädchen spielen damit in einer High-Fantasy-Welt ja kein Fantasy aufkommt?
      E) Ganz mit RP aufhören weil eh alles keinen Sinn mehr hat?

      Einiges ist überspitzt formuliert, ja, aber das liegt einfach daran dass die ganze Situation mich nur noch mit Frust erfüllt.
      Eigentlich wollte ich den Sonntag damit verbringen entspannt auf 55 zu grinden, stattdessen mach ich mir den ganzen Tag Gedanken obs überhaupt Sinn macht, weiter BDO zu spielen.

      Daher bitte ich euch... gebt mir Feedback. Sagt mir was euch stört. Und sagt mir um Elions Willen was ich tun kann, um diese beschissene Situation aufzulösen und wieder entspannt RP machen zu können.

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.

      Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.
    • Ich habe mich darüber ja ausführlich mit dir unterhalten und neben dem Großartigen Verena-RP ist das hier ein Aushängeschild für einen vernünftigen Rollenspieler.
      Ich bin zwar grundsätzlich gegen Spoiler, finde aber diese "offenlegung" der Erklärung der Kritikpunkte gut und ebenso der Versuch einer gemeinsamen Lösung - auch wenn es sicher keine geben wird die rundherum jeden zufriedenstellt.
      Sofern ich kann, helfe ich gerne mit, und das nichtzuletzt weil ich nicht will dass noch mehr Leuten, dich eingeschlossen, der Spaß am Spiel vergeht. :love:
      My beard grows to my toes
      I never wears no clothes
      I wraps my hair
      Around my bare
      And down the road I goes.
    • Ich habe mir zwar alles durchgelesen, da ich aber von dem Charakter nie etwas mitbekommen habe kann ich meine Meinung dazu nicht kund tun.

      Ich kann nur eines dazu sagen. Es ist eine Schande sowas überhaupt tun zu müssen, anstatt das die Leute offen und ehrlich an dich heran treten, aber dieses Verhalten ist ein Krebsgeschwür was niemals ausgemerzt wird und Neid, Missgunst und Idiotisches "Hinter dem Rücken"-Geplappere wird es immer geben. Umso nüchterner wenn es derart eskaliert das du schon hier sowas posten musst, statt das die betreffenen Personen einfach mal RP machen und den Charakter selber erleben.

      Schön das du dich aber öffentlich dazu äußerst und den Sachverhalt klärst ehe es durch Menschliches Versagen weiter eskaliert.
      In der Dunkelheit, werde ich das Licht sein.
      In Zeiten des Zweifels, werde ich den Glauben bewahren.
      Im Wahn des Zorns, werde ich meine Kräfte entfalten.
      In Vergeltung, werde ich keine Gnade zeigen.
      Inmitten der Schlacht, werde ich furchtlos sein.
      Im Angesicht des Todes, werde ich nichts bereuen.
    • Ich hab Kristania nur ein einziges Mal im Rp erlebt, aber da hat sie keine Magie angewand - nicht das ich wüsste, dazu kann ich also auch nichts sagen. Aber ICH hab dich als vernünftigen Spieler kennen gelernt, der auch bereit ist Konsequenzen einzugehen. Wie lang kennen wir uns nun schon ? Sicher 2-3 Jahre.

      Es ist traurig, wie sehr die Gw2-Toxizität hier mehr und mehr Einzug erhält. Hinter dem Rücken wird gemauschelt und vorn herum wird auf 'Heile Welt' gemacht. Die wenigsten besitzen den Arsch in der Hose, den Mund auf zu machen, wenn etwas schief läuft. Wenn etwas aufstößt. Ich habe das Recht zu schweigen? Schön, aber so löst man keine Konflikte, sondern bauscht sie nur noch mehr auf, wenn die eine Seite nicht mal die Gelegenheit bekommt, es PRIVAT mit den betreffenden Personen zu klären. Nein, da muss sich die Community erst ein Armutszeugnis ausstellen, indem sie einen soweit treiben, so eine öffentliche Klarstellung zu schreiben.

      Zu deiner Kristania:

      Spiel sie so wie sie vorgesehen ist, solang sie nicht unbesiegbar ist und du deinem Gegenüber die Möglichkeit gibst deine Aktion abzuwehren, oder eben zuzulassen, finde ich.. ist alles in Butter.
    • Hach mein Lieber, warst du etwa die OP-Hex' deren Zauber nicht zu brechen ist?
      Dann hat das wohl jemand kräftig missinterpretiert und ich entsprechend im anderen Thread eine falsche Meinung dazu abgegeben.

      Ich hab' noch nie erlebt, in den letzten 10 Jahren die es mittlerweile ja sind, das mit dir nicht zu reden wäre. Mich wundert daher eher das du dich hierzu genötigt fühlst. Da kann ich Feral nur zustimmen. Eine Schande das du das nun auf den Tisch bringen musst, wo es quasi bereits zu spät ist.

      Ich bin zwar nicht involviert, würde aber sagen: Das Problem liegt bei allen anderen.
      Und das hat mit dem von mir bereits erwähnten Wandel des RPs in MMOs zu tun.
      Die Leute trauen sich selbst nicht mehr mächtige Chars zu spielen, die passen schlecht in das Tavernen-, Alltags- und Beziehungs-RP. Sie trauen sich nicht mehr Konzepte zu erstellen die vielleicht auch mal einen Stein mit ihrem Schwert zertrümmern können in der Fantasy(!)-Welt in der sie sich bewegen.
      Wenn dann jemand kommt der das tut und sei es nur für einen Plot wird's problematisch, zum Teil weil sich keiner so intensiv Gedanken gemacht hat was sein eigenen Char wirklich kann oder weil sie merken das sie mit dem Otto-Normal-Bürger keinen Schnüff dabei haben.

      Ergo: Ich rate zu B) :rolleyes:
      Es ist schade, aber es ist eben so.
      /me mag außeinandergequotete Texte nicht.

      "The thing about reality is: It's still there waiting for you the next morning." - Miss Rosa; OITNB
    • Robin schrieb:

      Hach mein Lieber, warst du etwa die OP-Hex' deren Zauber nicht zu brechen ist?
      Nein, ich war die andere OP-Hexe die versucht hat eben jenen Zauber zu brechen. Aber das soll nicht Thema sein, was da im RP an dem Abend passierte bauschte sich nur auf gegenseitigem Frust auf und ich würd gern vergessen dass es je passiert ist xD

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.

      Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.
    • Robin schrieb:

      Die Leute trauen sich selbst nicht mehr mächtige Chars zu spielen, die passen schlecht in das Tavernen-, Alltags- und Beziehungs-RP. Sie trauen sich nicht mehr Konzepte zu erstellen die vielleicht auch mal einen Stein mit ihrem Schwert zertrümmern können in der Fantasy(!)-Welt in der sie sich bewegen.
      Wenn dann jemand kommt der das tut und sei es nur für einen Plot wird's problematisch, zum Teil weil sich keiner so intensiv Gedanken gemacht hat was sein eigenen Char wirklich kann oder weil sie merken das sie mit dem Otto-Normal-Bürger keinen Schnüff dabei haben.
      Besser hätte ich es nicht formulieren können. Und als "Laie" die sich gerade deinen Thread durchgelesen hat, finde ich es ehrlich gesagt wie meine anderen Vorschreiberlinge wirklich sehr schade, dass es überhaupt soweit kommen musste, dass du so einen thread verfassen musstest. Ich sage das nicht, weil ich dich nun kenne oder nicht...ich sage dass allgemein! Was deine Gilde und Leute betreffen denen du traust und die dein Rp Stil kennen. Unter ihnen kenne ich nur Oma Scru...und ich hatte schon so einige OOC Unterhaltungen mit ihr oder ihn und kann nur sagen....wenn sie oder er (kA xD) mit dir Rp't dann kann und will ich dem, was anderen vielleicht an mich heran tragen überhaupt nicht glauben. Mal davon ab, dass ich mir gern selbst eine eigene Meinung bilde und meine eigene Einstellung habe, was bestimmte Rp Kriterien betreffen *zwinker*
      In dem Sinne schließe ich mich Robins Vorschlag an und sage definitiv die "Lösung B"!!! Lass dir dein Rp und deine Konzepte nicht durch dummes Geschwätz oder Geplapper kaputt machen und noch weniger solltest du dich für irgendwas rechtfertigen, schon gar nicht aus dem Grund heraus, weil "andere" sich gar nicht erst die Mühe machen deinen Char im Rp zu erleben oder überhaupt erleben wollen.

      Nun Kopf hoch *Caramel Eis reicht und wieder davon husch*

      created by Farim
      In any project the important factor is your belief. Without belief, there can be no successful outcome.
      (William James)
    • Robin schrieb:

      Hach mein Lieber, warst du etwa die OP-Hex' deren Zauber nicht zu brechen ist?
      Dann hat das wohl jemand kräftig missinterpretiert und ich entsprechend im anderen Thread eine falsche Meinung dazu abgegeben.
      @Robin : Nein war er nicht. Er war der, der ihn lösen wollte.

      Ich habe Kristania an dem Abend das erste Mal im RP erlebt. Daher kann ich zu Kristania leider kein Urteil abgeben.

      Ich finde die obige Darstellung, da stimme ich Mü zu, trotz oder gerade wegen der Offenlegung sehr schön und finde gut, das man versucht sich im Zweifelsfall versucht an den Kanon anzupassen, der von den Spielern vorgegeben wird.

      Am Ende allerdings kann ich nur eines sagen:

      Erlaubt ist, was gefällt. ;)


      Weisheit & Gleichgewicht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mittnacht ()

    • Hm ... Bist du dir sicher, dass du hier Kritik lesen möchtest? Ich frage, weil bereits dein Eingangspost ablehnend bis feindselig formuliert ist. Ich weiß nicht, ob da dann noch jemand großartig Lust hat mit dir darüber hier zu sprechen. Es ist ja absehbar, dass das von vornherein in einem unlösbares Pingpong endet. Die Kritik die man dir gibt, müsstest du annehmen, dann für dich persönlich verarbeiten und letztendlich für dich zu einem Schluss kommen. Nach diesen Worten da oben habe ich aber meinen Zweifel, dass du das wirklich kannst. Zumindest jetzt zu diesem Zeitpunkt. Du scheinst aufgebracht und mehr darauf aus positive, aufbauende Stimmen hören zu wollen.

      Wie du selber sagst scheint verschiedenen Leuten etwas an dir bzw. deinem Spiel aufgefallen zu sein. Das hat sicherlich Gründe und ich gehe davon aus, dass diese Gründe nicht einfach aus der Luft gegriffen wurden. Passiert eigentlich nie. Eher noch passieren viele kleine und große dumme Zufälle, die dann hinten raus zu einer kleinen Katastrophe führen. Im Endeffekt kann jeder spielen was er oder sie möchte. Man sollte aber nicht davon ausgehen, dass das, was für eine Gruppe in Ordnung geht, auch für eine andere Gruppe gilt. Damit muss man sich arrangieren. Das ist das, was ich mir dazu denke.
    • Da wird doch sogar explizit nach gefragt.


      Verena schrieb:

      Da rpt man monatelang ohne etwas zu ahnen und bekommt dann am Ende von mehreren Seiten die Quittung, dass all die IC und OOC - Probleme, die man mit dem eigenen RP, der Gilde oder wasauchimmer hatte, alle auf einem Charkonzept meinerseits beruhen zu scheinen. Zur Erinnerung: Ich habe hier auch einen Feedback-Thread im Forum, in dem man sowas durchaus mal hinterlassen hätte können. Ich bin auch ein Mensch, mit dem man reden kann und der auch konstruktive Kritik hinnehmen kann ohne gleich wem den Kopf abzureißen.
      Aber man zieht offenbar still schwelenden Hass einem direkten Gespräch vor.

      Verena schrieb:

      Mittlerweile wurde mir von mehreren Seiten (über Ecken und Umwege, da sich viele zu fein sind den Mund aufzumachen) zugetragen, dass viele sie für "zu OP", "zu Powerplay" und "Unantastbar" halten. Und ich frage mich, woher diese Meinung kommt. Ich weiß es, ehrlich gesagt, nicht.

      Verena schrieb:

      Ich bin, kurz gesagt, ratlos. Daher bleibt mir nur eine Möglichkeit: Die bitte an EUCH, mir zu sagen, wie man die Situation lösen kann.
      Und das sogar mit Anmerkung weshalb sich einiges anhört wie es sich anhört.

      Verena schrieb:

      Einiges ist überspitzt formuliert, ja, aber das liegt einfach daran dass die ganze Situation mich nur noch mit Frust erfüllt.
      Eigentlich wollte ich den Sonntag damit verbringen entspannt auf 55 zu grinden, stattdessen mach ich mir den ganzen Tag Gedanken obs überhaupt Sinn macht, weiter BDO zu spielen.


      Es sollte auffallen, wie bereits mehrfach erwähnt, das es nicht einmal nötig sein sollte danach bewusst zu fragen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen - andere schaffen es nicht einfach mal nachzufragen oder anzumekern "Du, das fand ich jetzt aber XY, was sollte denn das?" oder "Warte mal, das versteh ich nicht." Dafür muss der Betroffene erst nen Beitrag erstellen der um das Versäumnis anderer geht, woraus aber letztlich das Problem geboren wurde.
      Man lechzt hier förmlich nach Kritik, etwas was man auf die wohl beschränkteste Art bisher vollzogen hat - hinterm Rücken des betreffenden Spielers. Sehr großes Kino.

      Ich wäre da nicht minder begeistert von, weshalb sollte ich auch? Das ist an sich das Letzte.
      Das sich überhaupt die Mühe gemacht wird alles im Detail darzulegen was scheinbar "kritisiert" wurde spricht für sich.
      Selbst nach all dem, mit dem Frust der die Sache erfüllt haben wir all das.

      Und wahrscheinlicher, halber OffTopic :

      Mantichora schrieb:

      Man sollte aber nicht davon ausgehen, dass das was für eine Gruppe in Ordnung geht auch für eine andere Gruppe gilt. Damit muss man sich arrangieren. Das ist das, was ich mir dazu denke.
      Wenn eine Gruppe es bis zu einem gewissen Punkt schafft, die andere aber rigoros nicht ist irgendwann Schluss. Ist das dann auch noch motiviert durch versäumte und falsch mit sich rumgeschleppte Kritik hat man sowas hier.

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.
    • Mantichora schrieb:

      Hm ... Bist du dir sicher, dass du hier Kritik lesen möchtest? Ich frage, weil bereits dein Eingangspost ablehnend bis feindselig formuliert ist. Ich weiß nicht, ob da dann noch jemand großartig Lust hat mit dir darüber hier zu sprechen. Es ist ja absehbar, dass das von vornherein in einem unlösbares Pingpong endet.
      Ja ich bin mir ziemlich sicher, ich habe ja schließlich darum gebeten. Die überspitzten Formulierungen sind keinesfalls ablehnend oder feindselig gemeint, sondern nur Resultat von Frustration darüber, dass man es offenbar NICHT für nötig hält mit mir zu reden. Mit mir kann man immer reden, wie du vielleicht aus den Antworten derer, die mich länger kennen entnehmen kannst. Aber man muss mir nicht unbedingt HIER antworten, wenn man ein "Pingpong" fürchtet, man kann mir auch gerne eine PN schicken.


      Mantichora schrieb:

      Die Kritik die man dir gibt, müsstest du annehmen, dann für dich persönlich verarbeiten und letztendlich für dich zu einem Schluss kommen. Nach diesen Worten da oben habe ich aber meinen Zweifel, dass du das wirklich kannst.
      Die Kritik, die man mir gibt, WÜRDE ich ja gerne annehmen und verarbeiten. Das Problem ist aber, dass man mir keine gibt! Sondern dass man mich lieber meidet und hintenherum mauschelt, statt mir mal zu sagen was Sache ist.

      Es ist ein wiederkehrendes Problem das mir schon mehrfach untergekommen ist. Wie soll ich an mir arbeiten? Wie soll ich ein Problem beheben, wenn mir niemand sagt, dass es Probleme gibt?
      Das ist in etwa so, wie wenn ein neues MMO herauskommt, massenweise Leute in die Open Beta kommen und testen. Bei den Entwicklern kommt nix an, die 2-3 Meldungen die reingehen von den Testern, sind positiv und sowas wie "Mir gefällt das Spiel", "Schöne Grafik!". Hocherfreut wird das Spiel dann released....
      ... und die Entwickler wundern sich, dass niemand es spielt. Von den 100.000 Testern spielen grad mal 50, 40 davon hörn nach einer Woche wieder auf. Die 10 übrigen werden, kurz bevor sie gehen, dann von den Entwicklern direkt befragt, was los sei. Und als Antwort kommt dann "Naja, das Spiel hat so viele eklatante Bugs die seit der Beta nicht behoben wurden, wir spielen was andres."

      So in etwa fühl ich mich, ich rpe über Monate, und die Leute meiden mich auf einmal. Und dann erfahre ich hintenrum von Dingen, die ich hätte abfangen können, hätte man es mir gleich gesagt.


      & Edith:
      Meine Ausführungen/Erläuterungen oben dienen nicht dazu "aggressiv die Kritik zu zerschlagen". Ich möchte nur meinen eigenen Standpunkt verdeutlichen, für alle ersichtlich, da ich wie gesagt hinten rum über dritte erfahren habe, was gemauschelt wurde, und ich daher mit den betreffenden nicht direkt reden kann, da ich nicht weiß wer es ist. Mit denen, von denen ich weiß, habe ich reden können und hatte ein aufklärendes Gespräch. Ich versuche vor allem, weitere Eskalation zu vermeiden, indem ich aufzeige dass ich mir durchaus Gedanken mache und offen für Vorschläge bin, und nicht einfach Powerplay betreibe wie man es mir angeblich unterstellt.

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.

      Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Verena ()

    • Das hat nichts mit können, sondern mit wollen zu tun, Scrula. Ich bin mir recht sicher, dass auch du nicht alles mitmachen willst, was du so im RP zu sehen bekommst oder erlebst. Das Problem ist so alt wie das RP selbst. Unterschiedliche Spieler(-Gruppen), unterschiedliche Vorstellungen, unterschiedliche Tolleranzschwellen. So ist der Mensch und es bringt nichts sich darüber aufzuregen.

      Verena, dass es Leute gibt, die dich lange kennen und bestätigen können, dass man mit dir reden kann, hat für einen Dritten nicht allzu viel Wert. Zumindest dann nicht, wenn er/sie sich nicht so einfach beeinflussen lässt. Du kannst das mal umdrehen. Jemand kommt hier ins Forum und sagt dir: "Mit Mantichora (oder wem auch immer) bin ich schon ewig befreundet. Mit ihr kann man reden. Die ist total einsichtig." Jetzt stehst du vor der Entscheidung dieser Aussage zu vertrauen oder eben nicht, was im Grunde genau das Gleiche ist, als ob du vor der Entscheidung stündest blank meinen Worten gleich zu trauen oder eben nicht. Du weißt doch nicht, ob derjenige das nur sagen kann, eben weil er dich schon lange kennt. Dein Verhalten gegenüber jemanden den du noch nicht so lange kennst, kann stark, sehr stark, davon abweichen. Auch das ist nur menschlich.

      Das aus dem Weg gebracht habend, muss ich sagen, dass ich ein Problem damit habe wie hier auf den Umstand geblickt wird, dass jemand (wer auch immer) keine sofortige Kritik übt. Wenn du mal deine Hand auf's Herz legst, dann wirst du, Verena, zugeben müssen so etwas ganz bestimmt auch nicht immer zu tun. Auch Scrula nicht. Die Meisten werden es nicht tun. ICH würde es nicht tun. Und das hat auch gar nichts mit Böswilligkeit zu tun. Betrachte das doch mal genauer. Wenn ich so etwas täte, dann hätte ich eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit gleich im Anschluss daran, auf einen von zwei Sätzen in unterschiedlicher Abwandlung zu stoßen.
      1. "Ich spiele wie ich möchte. Du hast dich da nicht einzumischen."
      2. "Millionen andere Spieler (die mich seit milliarden Jahren kennen) sehen das ganz anders als du. Du liegst also falsch."
      Gleich die nächst höhere Wahrscheinlichkeit ist, dass man einfach nur auf Rechtfertigungen des Kritisierten trifft, die am Ende auch nicht über den Punkt hinweghelfen, dass ich es anders sehe als er. Keine dieser Antwortarten bringen denjenigen oder mich voran. Alles was das dann bewirkt hat, ist Frust auf der Seite des Angesprochenen und in Folge dann auch Frust auf der Seite des Kritikübenden. Unter der Prämisse, dass ich solche Spiele hier spiele um Spaß zu haben, kann ich persönlich sehr gut darauf verzichten durch meine Kritik solche Animositäten einzuleiten. Meine Variante hingegen ist zu schweigen und zu akzeptieren, dass der Andere eine abweichende Vorstellung vom RP oder der glaubwürdigen Verkörperung einer Rolle hat als ich. Auch wenn es mir nicht gefällt. Die Hoffnung dahinter ist dann dreifaltig.
      1. Ich hoffe darauf, dass das nur ein Ausrutscher war und ich künftig viel Besseres von demjenigen sehe. Besser bedeutet hier, RP nach meinen Vorstellungen.
      2. Wenn nicht, hoffe ich darauf, dass ich an dem RP des Anderen, wann immer es für mich zu grenzwertig wird, vorbeispielen kann. Ich lasse leben (spielen), in der Hoffnung, dass derjenige mich auch leben lässt.
      3. Wenn alle Stricke reißen, hoffe ich darauf, dass ich einfach meine Nische finde, in der ich mit anderen Gleichgesinnten spielen kann, ohne dass der Frustverursacher groß darauf einwirkt. Genauso wenig wie ich auf seine Sphäre einwirken möchte. Berührungen am Rande kann es gern noch geben, aber man sollte davon absehen das RP groß zu vertiefen. Es würde nur zu Unmut führen.
      Dieses Verhalten umgeht unnötigen OOC Ärger und OOC Diskussionen, die sich erfahrungsgemäß ohnehin immer und immer und immer wieder nur im Kreis herum drehen und man am Ende genau dort steht wo man angefangen hat, nur um einiges saurer ... Muss ich persönlich alles nicht haben, in einem Hobby welches mir Spaß machen und nicht in Arbeit oder politischem Katz und Maus ausarten soll. Ich hoffe das ist nachvollziehbar und ich hoffe wirklich, die Vorstellung und Darstellung eines "feindlichen Akts", in solch einem Fall, verschwindet wieder aus den Köpfen der RPler hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mantichora ()

    • Ich erwarte auch nicht von jedem, dass er mir sofort ins Gesicht sagt, wenn ihm mein RP nicht passt, nicht dass wir uns da falsch verstehen.
      Du hast sicherlich Recht, das würde nur zu Frust und Unmut führen, weil man dann eigentlich kein RP mehr macht sondern nur noch drüber redet.
      Darauf zielt mein Post auch gar nicht ab.
      Es zielt auf zweierlei Dinge ab, die mir sauer aufstoßen:

      1. Leute, mit denen ich längere Zeit RP mache und die sich vornerum geben, als wäre alles in bester Ordnung, aber dann irgendwann aus heiterem Himmel sagen dass alles doof war und sie nichts mehr mit mir zu tun haben wollen. Wenn jemand mein RP nicht toll findet und lieber was andres machen geht, schön und gut, kann halt nich jeder mit jedem. Aber längere Zeit Kontakt pflegen aber dennoch nicht den Mund aufmachen wenn etwas über einen längeren Zeitraum schief geht... ist eine völlig andere Baustelle. Du verstehst?

      2. Leute die hintenherum mauscheln und anderen das RP mit mir grundlos madig machen ("Du, spiel nicht mit dem, der ist doof") und die entsprechenden Leute, die auch noch darauf hören.

      Allein für die 2 Situationen dient diese Klarstellung. Es soll nicht dazu führen, dass mir jetzt jeder der mal flüchtig vorbeiläuft im Flüster seine Meinung kundtut. (Wobei ich auch in so einem Fall keine deiner beiden Antwortsätze verwenden würde. Hab ich noch nie, werd ich auch nie).
      Ich versuche hier nur, Missstände und Fehlinformationen die vielleicht über dritte fortgetragen wurden aufzuklären. Die Kritikpunkte / Störpunkte von denen ich was mitbekommen habe, habe ich versucht aus meinem Standpunkt zu erläutern, warum es so ist wie es ist. Natürlich kann es noch Meinungen geben, die meine Begründungen als unzureichend empfinden, diese bitte ich gerne mir zu sagen was sie noch stört.

      Ich will ganz einfach verhindern, dass OOC-Meidungen und Getuschel darauf beruht dass mir Fehler oder Missverständnisse unterlaufen oder Dinge nur auf Metawissen beruhen. Ich will mein Charakterkonzept verbessern, so dass es nicht wie gefühlt der Hälfte der Leute sauer aufstößt und bitte dabei um Mithilfe.

      Mir ist durchaus bewusst dass ich es nicht allen Recht machen kann. Aber die Reaktionen haben mir gezeigt, dass wohl eine Menge schiefläuft, und das möchte ich ändern. Daher frage ich hier nach, woran es hapert.

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.

      Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.
    • Ich habe jetzt deinen Eingangspost komplett gelesen und drei/vier folgende + alle anderen überflogen.
      Was mir dabei wiedermal auffällt ist, dass sich dazu irgendwie nur Leute äußern, die mit dir ic nichts oder nicht viel zu tun haben, bzw die, die dich ewig kennen und mögen. Die, um die es dir geht, halten hinterm Berg.
      Ich habe dieses Phänomen schon in anderen, ähnlichen Threads beobachtet und es ist immer wieder dasselbe.
      Warum sprichst du die Leute nicht einfach direkt an und nennst hier Namen? Schließlich scheinen die es ja nicht anders gemacht zu haben, sonst gäbe es diesen Beitrag ja nicht.
      Und das Argument "Ich möchte hier niemanden anprangern" zählt nicht. Zumindest aus meiner Sicht, da schon wie zwei Sätze weiter oben erwähnt.
    • Varyn schrieb:

      Warum sprichst du die Leute nicht einfach direkt an und nennst hier Namen? Schließlich scheinen die es ja nicht anders gemacht zu haben, sonst gäbe es diesen Beitrag ja nicht.
      Das ist insofern schwierig, weil :

      Verena schrieb:

      & Edith:
      Meine Ausführungen/Erläuterungen oben dienen nicht dazu "aggressiv die Kritik zu zerschlagen". Ich möchte nur meinen eigenen Standpunkt verdeutlichen, für alle ersichtlich, da ich wie gesagt hinten rum über dritte erfahren habe, was gemauschelt wurde, und ich daher mit den betreffenden nicht direkt reden kann, da ich nicht weiß wer es ist. Mit denen, von denen ich weiß, habe ich reden können und hatte ein aufklärendes Gespräch. Ich versuche vor allem, weitere Eskalation zu vermeiden, indem ich aufzeige dass ich mir durchaus Gedanken mache und offen für Vorschläge bin, und nicht einfach Powerplay betreibe wie man es mir angeblich unterstellt.
      Die bekannten wurden bereits angesprochen und es war zielführend in diesen Fällen.
      Kann dir dieser Dritte keinen Namen geben/will dir keinen Namen geben - was bleibt dann?
      Diese Namen zu nennen ist damit nicht möglich.

      Die Chance das sich jemand zu Wort meldet ist gering, da stimme ich dir zu aber noch immer besser als rein gar nichts.
      Und sei es nur ein Denkanstoß den man letztlich bekommt, dass die Meinung vielleicht doch gar nicht so richtig ist wie man dachte.

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.
    • Mir war schon beim Erstellen des Threads bewusst, dass sich die, um die es geht nicht melden werden.

      Ich kann nur hoffen, dass ein paar von ihnen es lesen und solange wenigstens einer davon ein bisschen darüber nachdenkt, dass ich vielleicht doch nicht so "böse" bin, reicht mir das schon.

      Und ich gebe auch zu, dass das auch ein bisschen Eigennutz war, ein wenig bitte um Zuspruch nachdem ich die letzten Tage nur niedergemacht wurde, ich denke das ist verständlich.
      Scrula kann bestätigen dass ich bereits vor dem Erstellen vermutet habe, dass auf den Post nur 2-3 Leute antworten die mir zustimmen und die "Hater" weiterschweigen werden. Und genau so wars ja auch.

      Dennoch war das ganze nicht sinnlos.

      Mir hat grade jemand per PN einige Punkte aufgezeigt die ich vorher nicht wahrgenommen bzw. als nicht so gravierend empfunden habe, einfach weil ich eine andere Herangehensweise an RP habe als andere.

      Es gibt solche und solche. Leute wie ich, die RP machen um dem Alltag zu entfliehen und ein paar mystische, magische Abenteuer zu erleben und mit anderen Spaß in einer breitgefächerten Fantasywelt zu haben in der es Elfen und Magie gibt.
      Und Leute, die viel mehr Wert auf ein zweites "normales" Leben legen und für die selbst die Engine-Fähigkeiten der Charaktere für ihr RP zu OP ist. Für die Kristania auch schon für das Beschwören eines "Rattenzombies" als viel zu mächtige Nekromantin erscheint. Und dass man sich in dem Fall schon von vornerein das RP verhagelt, weil man OOC um diese Fähigkeiten weiß.

      Eine Lösung dafür gibt es nun, da das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und Kristanias "Macht" bekannt ist (und damit auch die Art wie ich rp mache), nicht. Aber auch ein Chartod oder ähnliche drastische Mittem lösen das nicht.

      Mir bleibt letztlich nur eins: Rücksichtnahme auf die, die sowas als störend empfinden indem ich darauf achte, Fähigkeiten und Magie nicht im offen lesbaren Chat zu erwähnen sondern nur noch in der Gruppe, damit man nicht in die Versuchung kommt, die Meinung durch Meta beeinflussen zu lassen. Und das sogenannte "Powerplay" nur noch mit denen zu spielen, die es ebenso mögen wie ich.
      Und dabei hoffen dass sich der allgemeine Unmut mit der Zeit wieder legt...

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.

      Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.
    • Sofern sich hier nicht die große Welle der Kritiker auftut und du konkrete Gespräche führen kannst, spiele deinen Charakter weiter und lasse geliebtes RP bloß nicht sterben. Du bist einen mutigen Schritt gegangen und hast dich gegenüber bisher anonymen Kritikern gerechtfertigt und deinen Charakter offenbart. Du zeigst den Willen etwas zu ändern, über die Probleme zu sprechen, eine Lösung zu finden und bittest darum, dir eine Chance dazu zu geben. Mehr kannst du nicht tun und das ist schon eine ganze Menge. Genau genommen aber, denn so lese ich das heraus, weißt du gar nicht, wer hinter den dir zugetragenen Worten steht und du weißt auch nicht, wie viele es sind und ob die Kritik wirklich aus mehreren verschiedenen Ecken kommt und es damit ein zunehmendes Problem an deiner Spielweise gibt. Du wirst es niemals allen recht machen und es wird immer auch Spieler geben, die sich von deinem RP zurückziehen, weil sie es aus den unterschiedlichsten Gründen doof finden. Natürlich ist es nicht besonders schmeichelhaft, was andere dir mitteilen und natürlich macht man sich dann so seine Gedanken, das ist vollkommen verständlich. Aber es gibt ja auch eine Menge Rollenspieler, Freunde, oder seit Jahren bekannte, die dich und deine Spielweise kennen und die dir in deinen Gedanken helfen können und gemeinsam mit dir einschätzen können, ob an der Kritik deines Charakters nun ernsthaft etwas dran ist und es gravierendes gibt, das du ändern könntest und/oder solltest. Ich würde mich zumindest an solche wenden und beratschlagen und hinterfragen, gerade auch dann, wenn sich hier niemand melden sollte.
    • Verena schrieb:

      Scrula kann bestätigen dass ich bereits vor dem Erstellen vermutet habe, dass auf den Post nur 2-3 Leute antworten die mir zustimmen und die "Hater" weiterschweigen werden. Und genau so wars ja auch.
      Und genau das tue ich - bestätigt!


      Verena schrieb:

      Und das sogenannte "Powerplay" nur noch mit denen zu spielen, die es ebenso mögen wie ich.
      Nur hier muss ich meckern, ich spiel mit dir und bin kein Freund des Powerplays. Was daran liegen mag, dass Powerplay für mich etwas eindeutig anderes ist - die Ansicht kennst du ja eh.
      Nicht dass das jetzt hier noch jemand falsch ließt und sogennante "Powerplay" inkorrekt auffasst.

      Calpheon über alles. Alles für die Familie.
    • Just what I said. Aber selbst in dem Falle, verstehe ich nicht wieso es den Leuten so wichtig ist eine andere Spielweise nieder zu machen.

      Und nicht falsch verstehen, ich bin kein "Fanboy" der hier Verenas Rücken stärkt, weil sympathisch.
      Wenn ich eine friedliche Koexistenz als Beispiel heran ziehen muss, nehme ich immer Verena.

      Wir hatten schon sehr oft in MMOs Situationen wie diese:
      Mein damaliger Charakter war ein Wanderer, baldigster Familienvater, Verkäufer und hat gelernt wie man sich mit Bogen, Äxtchen und Lagerfeuer auf Reisen durch die Tundra schlägt.Quasi einer dieser Alltags-, Tavernen-, Verkäufer-, Beziehungscharaktere. Mhm.
      Verenas Charakter war Gauklerin und Magiebegabt und auch dabei die Magie auszuleben und so.
      Die beiden kannten sich, haben sich dann aufgrund verschiedener Entwicklungswege und dem was wir beide zu dieser Zeit vom RP wollten auseinander gelebt.
      Wir haben uns auch OOC drüber unterhalten. Ich hab Verena auch gesagt das ich den Char nervig finde und ich bin mir sicher umgekehrt war es sowas wie: Kotzlangweilig der Robin. Was vollkommen okay ist. :D Wir hatten auch schon großartige Diskussionen über verschiedene IC-Begebenheiten bei denen wir uns beide die Haare gerauft haben.

      Das RP zwischen uns war dennoch da, auf Veranstaltungen, in Tavernen & wenn es sich gerade ergeben hat. Tiefergehendes Plotstrangzeug mit Magiekram usw. habe ich einfach als "Ist mir zu hoch" mit dem Charakter abgetan, wenn Verenas Charakter damit angefangen hat. Das war okay. Für uns beide. Und siehe da, wir pflegen OOC ein gutes Verhältnis.

      Man sollte nicht immer alles so eng sehen, wenn es um RP geht, dann kann man auch wieder Freude dran haben ohne sich über andere dauerhaft aufzuregen. ^^

      Naja, jedenfalls: Ich denke wenn es PN-Antworten hierauf gibt, ist das schon mal ein Zeichen das der Thread zielführend war. Ich würde auch den Weg wählen das per PN zu klären statt hier ne Diskussion anzufangen mit zwanzig anderen Mäulern die sich noch einmischen (wie ich :D ).
      /me mag außeinandergequotete Texte nicht.

      "The thing about reality is: It's still there waiting for you the next morning." - Miss Rosa; OITNB