[Feedback] Adelshaus dé Navarre

  • Offen?
    Soll ich auf die "Kritik" und "Fehler" dann auch antworten "Erspiels dir"?
    Liest du eigentlich überhaupt was du schreibst?

    Navaros schrieb:

    Auch das Projekt Guerra ist nicht perfekt. Ich schreibe keine Kritik unter das Projekt oder habe dies.
    Tust du nicht? Du tust es sogar im Satz direkt davor.
    Ausserdem finden wir genau hier noch die Stelle :
    "Die Familie Guerra sind auch nicht ganz Fehlerfrei. Es ist ein Rollenspiel und ich könnte nun auch anfangen Grashalme...lassen wir das. Ich weiß wo das endet."
    Was nichts weiter ist als das was du scheinbar "nicht" tust. Zusammen mit der suggerierten Botschaft sich mit uns darüber zu unterhalten führe so oder so zu nichts.

    Aber bitte, ich bin äusserst gespannt.
    [Feedback]: Familie Guerra

    Calpheon über alles. Alles für die Familie.
  • Perfekt ist kein Projekt, denn Perfektion ist etwas das stets angestrebt aber nie erreicht wird.

    Ich bitte Sie um Entschuldigung, dass wir keine Option, Kritik an uns zu üben, klar erkenntlich gemacht haben.
    Wir gingen fälschlicherweise davon aus, dass wenn uns jemand etwas wichtiges zu sagen habe, man uns dies per PM zukommen lassen möge, da wir durchaus ansprechbar sind.
    Um der Kritik Ihrerseits jedoch eine offene Plattform zu eröffnen, habe ich mir die Freiheit genommen, einen extra zu diesem Zweck dedizierten Thread in unserem Subforum zu erstellen.
    Einen geneigten Link zu jener Plattform können Sie hier betätigen.

    Mich dünkt es zu erfahren, welcher Kritik Sie uns anheim kommen lassen werden und verbleibe

    Mit vorzüglichster Hochachtung
    Verena Guerra

    Calpheon über alles. Alles für die Familie.

    Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.
  • Jean Difool schrieb:

    Das ist ne Farce oder?


    Wenn das einzige Ergebnis ihres Feedbackthread sein wird, dass Sie ihre Texte dem angeblichen Gusto der Kritikgeber anpassen, ohne das Sie sich darum bemühren, die Kritik in ihrem Kern und Ursache zu verstehen und zu ergründen, dann sollten Sie es vielleicht einfach lassen.
    Wenn sie keine Kritik von Leuten wollen, die sie nicht leiden könnden oder so Sie nicht in der Lage sind, damit angemessen umgehen zu können und lediglich patzige Antworten parat haben und hinsgehmein nur herum trotzen:


    Fragen Sie in Zukunft einfach nicht mehr nach Feedback oder Kritik.

    MfG

    J.
    Ich schrieb bereits, das es keine persönlichen Gründe hat.
    Meine Antworten sollen meine Ernsthaftigkeit beteuern, das ich die Kritik sehr wohl ernst nehme.
    Das ich die Texte bereits geändert habe und mich bemühe zu zeigen das ich gewillt bin den Kritiken nachzukommen.
    Warum wird dies so missverstanden? Ich habe bereits mehrfach gesagt das ich mich entschuldige, das ich Kritik annehme und sie auch um setzte.
    Ich bemühe mich so zu schreiben das keine Boshaftigkeit in den meinen Texten interpretiert werden kann, da ich offenbar dazu neige.
    Das meine Texte als beleidigend verstanden werden. Was nicht in dem meinen Interesse liegt. Daher wählte ich die förmliche und höfliche Art meine Texte zu schreiben.
    Damit ich niemanden durch ein Respektloses Du zu nahe trete. Ich wollte eine Kritik verfassen konnte aber keine Option dazu finden und habe darauf hingewiesen.
    Das alles war freundlich gemeint, wie es scheint habe ich jedoch wirklich keinerlei Talent meine Texte so zu schreiben das man nicht etwas schlechtes darin liest.

    Bitte entschuldigen sie, das es mir einfach nicht möglich ist so zu schreiben, das man erkennt das keine Boshaftigkeit vorhanden ist.
    Ich werde in Zukunft meine Beiträge einstellen. Ich danke ihnen für ihre Anregungen und Kritiken.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Navaros ()

  • Ich danke allen für ihre Kritiken, Anregungen und Meinungen.
    Ich werde sie berücksichtigen und in in Zukunft versuchen umzusetzen.

    EDIT:
    So ich habe keine Lust mehr und mit Wolfrad und allem den RESET Knopf geklickt.
    Wer noch mit mir Rollenspiel machen möchte kann sich melden.
    Allen anderen wünsche ich viel Spass beim Rollenspiel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Navaros ()

  • Und nun lag sie am Boden und wandte sich in dem Schmerz der in ihren Bauchmuskeln noch brannte wärend die Narben an den Händen, verursacht durch die einst gefangenen Rosen noch verheilten. Mit offensichtlich schwerem Atem und nach Luft schnappend sprach sie die Warnung aus. Den Leib dabei mühsam aufraffend: "Seht Euch vor, sonst werdet auch ihr zu einem Opfer dieser Rosenschlacht die nie stattfand."

    Kryptik ist alles. Man sieht sich im nächsten Game. Bis dahin pflanz deine Rosen da wo keine Sonne scheint.
    ...for this freedom
    I've given all I had
    for this darkness
    I gave my light
    for this wisdom
    I've lost my innocence...