Messe in Heidel (Donnerstag, 2. Februar 2017, 20:30 - 21:30)

  • Gut. Mir reicht es wirklich mittlerweile mit dieser heuchlerischen Art.

    Ich war gestern beteiligt, ich werde nicht auf das IC Geschehen eingehen sondern tatsächlich auf die Ooc Bitte das a) sein zu lassen oder b) es in die Party zu verlegen.

    Als Antwort bekam man zusammengefasst "Freiheit für das Rp" ja.. Schön und gut aber wenn man bittet das man es unterlässt - WAS ZUM FICK GEHT MIT EUCH SCHIEF?!

    Stress und Gesundheit kann man nicht auf jeden übertragen, jeder Mensch hat eine eigene Schwelle. Und was ist so schwer daran zu verstehen? Man kann doch einfach der Bitte nachgehen und theoretisch im /p weitermachen oder sich das ganze WÄHREND des Events verkneifen?

    Aber nein... "Ihr schränkt das RP ein" ... Ja tun wir, warum? Weil es einfach nicht leiden kann. Ihr sprecht über Toleranz habt jedoch nicht einen einzigen Funken der euch als sozial kompetente menschliche Mitbürger ausweist.

    Das Flämmchen hat sich zu Wort gemeldet.
    *zündet etwas an*
  • Aurora schrieb:

    Gut. Mir reicht es wirklich mittlerweile mit dieser heuchlerischen Art.

    Ich war gestern beteiligt, ich werde nicht auf das IC Geschehen eingehen sondern tatsächlich auf die Ooc Bitte das a) sein zu lassen oder b) es in die Party zu verlegen.

    Als Antwort bekam man zusammengefasst "Freiheit für das Rp" ja.. Schön und gut aber wenn man bittet das man es unterlässt - WAS ZUM FICK GEHT MIT EUCH SCHIEF?!

    Stress und Gesundheit kann man nicht auf jeden übertragen, jeder Mensch hat eine eigene Schwelle. Und was ist so schwer daran zu verstehen? Man kann doch einfach der Bitte nachgehen und theoretisch im /p weitermachen oder sich das ganze WÄHREND des Events verkneifen?

    Aber nein... "Ihr schränkt das RP ein" ... Ja tun wir, warum? Weil es einfach nicht leiden kann. Ihr sprecht über Toleranz habt jedoch nicht einen einzigen Funken der euch als sozial kompetente menschliche Mitbürger ausweist.

    Das Flämmchen hat sich zu Wort gemeldet.
    *zündet etwas an*

    Kennen wir uns? 8| Aber ja, genau das kritisiere ich hier, diese Art und Weise.
    “I don't care what you think about me. I don't think about you at all.” (Coco Chanel)
    Leitung der RPvX Gilde Graufalken
  • Aber ihr praktiziert das.


    Jean Difool schrieb:

    Fassen wir zusammen: der Eventleiter muss sich selber melden, er muss Leistung bringen, er muss möglichst freundlich sein und dann ist der Vorschlag dann ohne Hand und Fuß.
    Ok.

    So much tolerance, I can't even....
    Well you can't be a pimp and a prostitute too.
  • Nun, auf Whisper mit dem Inhalt: kannst du das bitte lassen was dein~ Char tut? Oder kannst du dein IC in Party verlegen, oder sonstige Vorschläge wie ICH meinen Avatar handeln und wandeln lassen soll, reagiere ich auch allergisch.

    Jemanden mit solchen „Bitten“, egal wie nett sie auch formuliert sind zu konfrontieren, hat wenig mit Toleranz zu tun.
    | Now is the End of Days, and I am the Reaper! |
  • Jean Difool schrieb:

    Aber ihr praktiziert das.


    Jean Difool schrieb:

    Fassen wir zusammen: der Eventleiter muss sich selber melden, er muss Leistung bringen, er muss möglichst freundlich sein und dann ist der Vorschlag dann ohne Hand und Fuß.
    Ok.
    So much tolerance, I can't even....

    Was praktizieren wir?
    “I don't care what you think about me. I don't think about you at all.” (Coco Chanel)
    Leitung der RPvX Gilde Graufalken
  • The point has been missed.

    Es geht nicht um die Chatflut.
    Oder dass da jemand RP macht.

    Es geht um Wahrnehmung und Rücksichtsnahme.

    "Wer öffentliches RP macht muss damit rechnen, dass Störer auftauchen und das Event stören."

    Ja.

    "Wer RP außerhalb von Safezones macht, muss damit rechnen, von PvPlern gegankt zu werden."

    Ja.

    Ist sicherlich richtig. Aber wenn man im zweiten Fall sagt "PvPler sind Ärsche, ich mach RP nur noch in Safezones", verstehn das alle.
    Warum wird hier unnötig so ein Fass aufgemacht?

    Wie Shareeva schon schrieb wurde Isandril keine Absicht unterstellt, mit seinem RP zu stören.
    Es geht nur darum, dass sein RP, bei einem Event mit den Wachleuten zu diskutieren, zu kritisieren und immer wieder zu hinterfragen, bei einigen Leuten sauer aufgestoßen ist und als provokante Störung empfunden wurde.
    Und er auf die Bitte hin einfach reinzukommen oder zu gehen weil seine Art als störend empfunden wurde. Und er diese Bitte ignoriert hat.
    That's the point.

    Darüber regt sich Riesh auf. Nicht mehr, nicht weniger. Isandril kann das hier lesen und annehmen und entweder so weiterverfahren wie bisher oder sich überlegen das nächste Mal vielleicht anders zu reagieren.
    Es steht ihm völlig frei.
    Er hat RPt. Ihm wurde gesagt so wie er es macht wurde es von der Eventleitung als störend empfunden. Die Eventleitung hat beschlossen daraufhin aus Heidel fernzubleiben. Was er für eine Konsequenz daraus zieht bleibt ihm überlassen.

    Hier wird sich keine Seite einsichtig zeigen, weil einfach verschiedene Ansichten kollidieren. Jede weitere Diskussion wird nur weiter Öl ins Feuer kippen. Es wurde gesagt, was stört. Andere störts nicht.
    Darüber zu streiten ist so effektiv wie sich über die Wahl des Morgenmüslis zu zanken.
    Am Ende gibts nur Schrammen und verschüttete Milch.

    Silvertears schrieb:

    Jemanden mit solchen „Bitten“, egal wie nett sie auch formuliert sind zu konfrontieren, hat wenig mit Toleranz zu tun.
    "Toleranz" ist nicht gleichbedeutent mit "Wenn mich was stört halt ich die Klappe und akzeptiere alles so wie es ist". "Toleranz" bedeutet nicht "Friss oder stirb".
    "Toleranz" bedeutet für mich, sich mit dem Gegenüber auseinanderzusetzen und einen Kompromiss zu finden der für beide akzeptabel ist. Und dafür muss man sagen, was einen stört.

    Calpheon über alles. Alles für die Familie.

    Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.
  • Silvertears schrieb:

    Nun, auf Whisper mit dem Inhalt: kannst du das bitte lassen was dein~ Char tut? Oder kannst du dein IC in Party verlegen, oder sonstige Vorschläge wie ICH meinen Avatar handeln und wandeln lassen soll, reagiere ich auch allergisch.

    Jemanden mit solchen „Bitten“, egal wie nett sie auch formuliert sind zu konfrontieren, hat wenig mit Toleranz zu tun.
    Ich merke das Forum hat eine gespaltene Ansicht auf Toleranz.

    Mein Blick auf Toleranz ist gleich bedeutend damit wenn der Spieler ooc wünscht das man es unterlässt, weil man merkt wie sich Stress deswegen aufbaut - dann lässt man es. RL vor RP you know.

    Was ich hier rauslese ist folgendes; Du schränkst mein Rp ein? Fick dich und mir egal ob es dich stresst und dein Kind blutend unter der Glasvitrine hängt.
  • Nun, du möchtest, dass sich der Eventtyp selber meldet. Auch wenn er zb alle Hände voll zu tun hat.
    Nickel findet, er muss halt ranhalten egal was Ooc ist.
    Nickel findet, /p während eines Eventes ist nicht machbar.

    Kurzum: wenn sich ne kranke Eventleitung bei euch total höflich meldet, in den /p zu wechseln, wird das nicht gemacht.
    Es ist egal, euch ist es egal cuz Freiheit für das RP.

    Das ist nicht Toleranz gegenüber der Eventleitung. Das ist fordern aber nicht geben.
    Well you can't be a pimp and a prostitute too.
  • Nett, wie ich direkt als "nicht richtig arbeitend" abgetan werde.
    Mir ging es um den Graufalken-Dunstkreis, der hier für unnötig Palawa sorgt.

    Aber dass es um Graufalkeb geht darf ich schon sagen, oder?
    Bitte entschuldigt, sollte ich in meinem Keller nicht die beste Erziehung genießen.
    Kann ja nicht jeden einen richtigen Job haben.
  • Mein Blick auf Tolleranz ist gleich bedeutend damit, dass ich die Leute spielen lasse wie sie möchten.

    Ja, es gibt da ganz offensichtlich noch zwei unterschiedliche Sichtweisen. Die eine sagt "Dich stört mein RP? Gut, ich bin so tolerant und verberge es." und die andere sagt "Dich stört mein RP? Dann ließ es nicht mit."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nickel ()

  • Aurora schrieb:

    Silvertears schrieb:

    Nun, auf Whisper mit dem Inhalt: kannst du das bitte lassen was dein~ Char tut? Oder kannst du dein IC in Party verlegen, oder sonstige Vorschläge wie ICH meinen Avatar handeln und wandeln lassen soll, reagiere ich auch allergisch.

    Jemanden mit solchen „Bitten“, egal wie nett sie auch formuliert sind zu konfrontieren, hat wenig mit Toleranz zu tun.
    Ich merke das Forum hat eine gespaltene Ansicht auf Toleranz.
    Mein Blick auf Toleranz ist gleich bedeutend damit wenn der Spieler ooc wünscht das man es unterlässt, weil man merkt wie sich Stress deswegen aufbaut - dann lässt man es. RL vor RP you know.

    Was ich hier rauslese ist folgendes; Du schränkst mein Rp ein? Fick dich und mir egal ob es dich stresst und dein Kind blutend unter der Glasvitrine hängt.

    Letzteres sagt niemand. Das ist schlicht und ergreifend eine freche Unterstellung. Das man sich auf anderen Toleranzbasen bewegt ist auch klar. Der Unterschied ist nur wie man gegenseitig damit umgeht, ob man so tolerant ist es annehmen zu können wie der andere darüber denkt oder eben nicht.


    Ilenara schrieb:

    Nett, wie ich direkt als "nicht richtig arbeitend" abgetan werde.
    Mir ging es um den Graufalken-Dunstkreis, der hier für unnötig Palawa sorgt.

    Aber dass es um Graufalkeb geht darf ich schon sagen, oder?
    Bitte entschuldigt, sollte ich in meinem Keller nicht die beste Erziehung genießen.
    Kann ja nicht jeden einen richtigen Job haben.
    Auch das ist nicht dem entsprechend... What ever... Natürlich darfst du sagen, dass es um EINEN Graufalken geht. Genau so wie man sagen darf, dass es vorher ANDERE nicht GRAUFALKEN waren, die ich in Schutz genommen habe wenn ICH der Meinung war, man hat sie schlecht behandelt unabhängig davon ob es mein DUNSTKREIS war oder nicht.
    “I don't care what you think about me. I don't think about you at all.” (Coco Chanel)
    Leitung der RPvX Gilde Graufalken
  • Toleranz darf nicht mit Ignoranz verwechselt werden.

    Ignorieren von Problemen ist keine Toleranz.

    Wer auf ein Event geht, begibt sich in die Hausregelung des Eventleiters.
    Wenn der Eventleiter -auch über dritte- sagt: das bitte nicht hat man 2 Options.
    1. Toleranz sein und sich der Haudregel beugen, es betrifft einen ja sonst nicht.
    2. Gehen

    Der Eventleitee und andere Teilnehmer sind nicht dazu verpflichtet, ignorant gegenüber Problemen zu sein und alles zu "tolerieren" was auf ihren Event stattfindet.

    Wenn man das nicht begreift, muss man sich nicht wundern, wieso Eventleiter keinen Bock mehr haben und...zu Moment.
    Well you can't be a pimp and a prostitute too.
  • Verena schrieb:

    "Toleranz" bedeutet für mich, sich mit dem Gegenüber auseinanderzusetzen und einen Kompromiss zu finden der für beide akzeptabel ist. Und dafür muss man sagen, was einen stört.

    Es geht aber darum, dass man von mir Einsicht fordert, anders ist ein Kompromiss ja nicht möglich. Ich stelle mir halt die Frage: wer hat das Recht, von mir zu verlangen, mein IC-Verhalten an die Wünsche anderer anzupassen? Ich habe mir ja etwas in dem Moment gedacht, als ich ein Konzept erarbeitete und agiere ja nicht aus einer Laune heraus oder der Intension jemand willig zu stören. Allerdings liegt es auch nicht in meiner Absicht, es jedem Recht zu machen. Da würde ich nicht mehr fertig werden. Wenn sich jemand OOC an dem IC-Verhalten eines Chars echauffiert, dann hat er mMn die Kurve zwischen Realität und Rollenspiel nicht richtig bekommen. Oh und mit „Ich“ und „mein“ Char meine ich nicht explizit Alexis. :D Es war nur der Formulierung wegen einfacher.

    Jemanden OOC Vorschriften über das Verhalten eines RP-Chars zu machen oder ihn in ein Kompromissgespräch über Charakteristika zu verstricken, ist für mich ein NoGo.
    | Now is the End of Days, and I am the Reaper! |
  • Jean Difool schrieb:

    Toleranz darf nicht mit Ignoranz verwechselt werden.
    Korrekt!

    Und es geht MIR noch immer nicht um den Kern der Kritik die man unter den wüsten Unterstellungen, anschuldigen und anmaßenden meinungsbildenden Darstellungen heraus lesen kann.
    “I don't care what you think about me. I don't think about you at all.” (Coco Chanel)
    Leitung der RPvX Gilde Graufalken
  • Silvertears schrieb:

    wer hat das Recht, von mir zu verlangen, mein IC-Verhalten an die Wünsche anderer anzupassen?
    In dem Fall: Der Eventleiter.

    Der Eventleiter ist für den Abend, an dem man an dem Event teilnimmt, sowas wie der GM.

    Ist genau wie mit Hausregeln in Tavernen.

    In GW2 wurde beim Löwenschatten Magieverbot innerhalb der Taverne erteilt. Wer sich nicht dran hielt wurde rausgeworfen.
    Da wurden auch elendig lange Diskussionen geführt, ic oder ooc, wie sinnvoll ein Magieverbot ist.
    Irrelevant.

    Hausregel. Hat der Wirt das Recht zu, egal wie sinnig oder unsinnig sie ist.
    Genauso hat ein Eventleiter das Recht zu sagen wer sich so und so IC nicht richtig verhält, den will ich bei meinem Event nicht.

    Darüber braucht man auch gar nicht diskutieren.

    Calpheon über alles. Alles für die Familie.

    Dies war ein Anti-Terroranschlag des asozialen Netzwerkes.
  • Welchen Kern den nur? Ich denke den meisten geht es darum, das Isandril halt stur durchgezogen hat, trotz ner simplen bitte, weil lolkek er kann machen was er will.

    Welchen Kern meinst du? Benenne ihn doch ansonsten sind deine Posting alle herrlich irrelevant weil am Punkt vorbei.

    Nur ums klar zu stellen: der gute Idandril hat sich imo ignorant verhalten, weil er eben drauf gepfiffen hat, was ging.
    Jetzt die Toleranzkeule zu schwengeln ist herrlich bigott.
    Well you can't be a pimp and a prostitute too.
  • Leute, Leute, Leute.

    Das war ja einiges zu lesen.
    Und nun ist der arme Thread schon wieder dicht.

    Der Kern wurde mehr als einmal wiederholt.

    Slaugh schrieb:

    Deianeila schrieb:

    Das hier war und wird die Einzige und Letzte Messe sein, die ich in Heidel veranstalten werde

    Slaugh schrieb:

    "Macher wurde angepisst, Macher macht nicht mehr, andere schauen in die Röhre"
    Mehr gibt es dazu letztlich nicht zu sagen, egal wie sehr man es zerreden oder rechtfertigen will. Ein offenes RP-Angebot geht verloren. Punkt.
    Genau das ist es.

    Verena schrieb:

    Der Eventleiter ist für den Abend, an dem man an dem Event teilnimmt, sowas wie der GM.
    Ist genau wie mit Hausregeln in Tavernen.
    Hausregel. Hat der Wirt das Recht zu, egal wie sinnig oder unsinnig sie ist.
    Genauso hat ein Eventleiter das Recht zu sagen wer sich so und so IC nicht richtig verhält, den will ich bei meinem Event nicht.
    Darüber braucht man auch gar nicht diskutieren.

    Das passt einigen nicht?
    Macht ein eigenes Event, wird niemand von abgehalten.
    Der Rest dieser traurigen Entschuldigung für eine Diskussion hat mit dem eigentlichen Kern gar nichts mehr zu tun.
    Gleich wer hier wem Toleranz, Intoleranz, Kurz- oder Weitsichtigkeit unterstellt oder sich über Unterstellungen brüskiert.
    Klärt eure Unstimmigkeiten untereinander, wenn ihr das unbedingt öffentlich vollziehen müsst dann feindet einander dabei nicht an.

    Closed.

    Calpheon über alles. Alles für die Familie.