Minaerva Artemisa Insania Argeliara

Weitergeleitet von „Insania“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die wortkarge nett wirkende Hexe von nebenan Tavernenbesitzerin des "Sichelmondes" einer Zweitstelle des Blutmonds




    Name: Minaerva Artemisia (Insania)

    Name: Unter ihren Freunden kurz "Mina" anderorts aber auch bekannt unter den Pseudonymen, die verückte Mina" "Insania die Verkommene"

    Alter: 35 Jahre


    Sternzeichen: Eule


    Statur: Mittelgroß gewachsen, schlank aber sportlich


    Berufung: Tavernenbesitzerin des Sichelmondes, Alchemistin, Brauerin und Hexenwerk


    Aussehen und Verhalten:

    Minerva Artemisia... was soll man über ein Frau sagen die selber nie etwas sagt...
    Auffällig an ihr währe wohl das sie sich stets sehr provokant kleidet, wenn sie nicht gerade in der Alchemieküche ein neues Tränkchen zubereitet.
    Sie schein es zu geniesen der Stein des Anstoses zu sein und im Mitelpunkt zu stehen, auch wenn sie selber oft eher nur beobachtend in einer Ecke hockt fällt sie deutlich heraus.
    Wenn sie eines ihrer gewagteren Kleidungstücke trägt welche viel Haut zeigen und voller Alchemistischer wie auch Hexensymbole, Knochen und ähnlichem sind, erkennt man auf ihrer schneeweisen Haut viele kleinere wie auch größere Narben. Alle Narben erscheinen sorgfältig unter Tatoos oder dem wenigen Stoff ihrer Kleidung versteckt und sind erst auf dem zweiten Blick erkennbar. Wenn man erstmal begonnen hat diese zu erkennen kähme man aus dem zählen kaum noch raus da ihr Körper über und über von diesen Wunden erscheint.

    Ihr Verhalten gegenüber anderen ist stet von einem kleinen Lächeln untermahlt, ihre Augen wirken oft starr und ausdruckslos so das man nie wirklich weis was genau in ihrem Kopf herumspuckt... informiert man sich anderorts über sie hört man die schaurigsten Geschichten, von Kindesentführungen, zerstörten Ehen oder auch getöteten Nebenbuhlerinen und Ex Männern.
    Wie viel davon wahr sein kann bleibt ihrem Gegenüber abzuwägen... in jedem Fall wirkt sie mit ihrem kalten ausdruck sehr mysteriös welcher von ihrer Stummheit noch unterstützt wird.

    In der Blutmond Bruderschaft arbeitet Mina in der Aphotheke und mixt dort neben Schnäpsen Alchemistische Tinkturen, Heiltränke, Liebestränke und auch weitere Getränke zusammen.



    Update;
    Mina kann wieder reden... zwar gebrochen aber so gut wie jede Sprache. Auserdem ist sie nun Inhaberin der Valencianischen Taverne "Sichelmond"

    663 mal gelesen